Die Zutaten und Materialien

Wie du eine Gelplatte ganz einfach selbst herstellst

Tutorial: Gießen einer Gelplatte

Eine Gelplatte ist ein vielseitiges Werkzeug, mit dem du sehr einfach interessante Hintergründe für Bilder, Karten oder andere Papierarbeiten gestalten kannst. Besonders für die Mixed Media Art und DIY-Drucke ist sie unverzichtbar.

Gelplatten sind in der Anschaffung recht teuer, können aber einfach selbst hergestellt werden. 

Die Zutaten und Materialien

Die Zutaten und Materialien

Wir stellen unsere Gelplatten für DIY-Drucke nach folgendem Rezept her:

Die Zutaten:

  • 9 Päckchen Gelatinepulver
  • 250 ml kaltes Wasser
  • 125 ml Isopropanalkohol (99,9%)
  • 125 ml Glycerin

Das „Werkzeug“:

  • Topf
  • Messbecher
  • Schneebesen
  • Messer (zum Zuschneiden der fertigen Gelplatte)
  • Gefäße mit einem ebenen Boden, z.B. Auflaufformen 
  • Papier zum Abschöpfen der Luftbläschen

Und so geht es:

Gieße das kalte Wasser in einen kleinen Topf und gib unter Rühren (mit dem Schneebesen) die Gelatine dazu. 

Lasse die Mischung mindestens 10 Minuten stehen, damit die Gelatine quellen kann.

Gelatine in Wasser auflösen

Gelatine in Wasser auflösen

Miss den Alkohol und das Glycerin ab. 

Alkohol und Glycerin abmessen

Alkohol und Glycerin abmessen

Mit einem Löffel kannst du beide miteinander verrühren.

gut miteinander verrühren

gut miteinander verrühren

Erwärme die Gelatinemischung bei geringer Hitze bis sie flüssig wird. Ziehe den Topf von der heißen Herdplatte weg. Gieße die Alkohol/Glycerinmischung  vorsichtig dazu und verrühre alles gut.

Unter Rühren langsam aufkochen

Unter Rühren langsam aufkochen

Gieße die Flüssigkeit in eine oder mehrere Formen mit einem glatten Boden. Eine gute Stärke für Gelplatten ist 0,5cm.

In eine Form gießen

In eine Form gießen

Schöpfe die entstandenen Luftbläschen mit dem Papier ab.

In eine Form gießen

Luftbläschen abschöpfen

Lasse die Gelatinplatte aushärten. Das dauert mehrere Stunden. Am besten läßt du sie über Nacht einfach in dem Gefäß stehen.

Und wenn die Gelplatte fertig ist?

Wenn die Gelplatte ganz ausgehärtet ist (sie fühlt sich dann wie ein Gummibärchen an), kannst du sie leicht aus der Form lösen.

Gelplatte aus der Form lösen

Gelplatte aus der Form lösen

Mit einem Messer werden die unebenen Ränder abgeschnitten und die Gelplatte in die gewünschte Form gebracht.

Gelplatte zuschneiden

Gelplatte zuschneiden

Am besten wird die fertige Platte zwischen zwei Acrylplatten aufbewahrt. So bleibt sie schön eben. Sie kann aber auch in Frischhaltefolie eingewickelt werden. Bewahrst du sie offen auf, wird sie schneller trocken und unbrauchbar.

die fertige Gelplatte für DIY-Drucke

die fertige Gelplatte für DIY-Drucke

Troubleshooting:

Sollte dir die Gelplatte nicht gelungen sein, kannst du die Mischng einfach wieder vorichtig erhitzen und dabei mit einem Holzlöffel „in Bewegung“ halten. Uns sind so im 2. Anlauf sogar die besten Platten gelungen …

Du solltest aber ein Fenster öffnen, da die Dämpfe durchaus intensiv sind.

Ein Online-Tutorial dazu gibt es auch …

Brauchst du Ideen, wie du die Gelplatte verwenden kannst? Dann schau dir unsere Blogbeiträge dazu an.

Hinterlassen Sie einen Kommentar