Zwei Metallvögel auf einer Stange

Die 6. Rauhnacht schenkt dir die Kraft der Herzenswärme

In der 6.Rauhnacht führt uns die Erinnerung in den Juni. Oft ist der Juni noch unbeständig. Doch die Sonne gewinnt an Kraft. Wärme bestimmt unsere Tage und die langen, hellen Sommerabende. Es ist die Zeit, in der wir uns abends mit Freundinnen und Freunden treffen. Die Gespräche wenden sich dann oft tieferen, persönlicheren Themen zu. 

Gaststätten haben ihre Tische und Stühle herausgestellt. Wir können durch die Stadt schlendern und das Leben um uns herum wahrnehmen und genießen. 

In der heutigen Nacht scheinen die hellen Sommertage sehr weit weg zu sein. Du hast sicher die Heizung eingeschaltet, trägst warme Kleidung und kuschelst dich abends vielleicht in eine Decke. Trotzdem widmet sich die 6.Rauhnacht der Wärme – der Herzenswärme. Für mich ist Herzenswärme die Kraft, in der mein Leben wurzelt. Sie ist nicht übergriffig, sondern sanft und Raum gebend. Sie hat nichts mit dem Feuer der Verliebtheit und wilder Leidenschaft zu tun. 

Herzenswärme ist auch nicht auf einen Menschen oder wenige gute Freunde beschränkt. Im Gegenteil, sie schenkt dir einen milden Blick auf die Menschen, die dir begegnen. Dieser Blick schaut hinter die Fassaden und knackt manche raue Schale. Herzenswärme schaut liebevoll auf die Verletzlichkeit der Menschen. 

Zeit für eine kleine Meditationsübung

Schenke dir heute ein wenig Zeit für das Sitzen in der Stille. Zünde eine Kerze an und schaue in die flackernde Flamme. Nimm ihre Wärme und ihr Licht wahr. Schließe deine Augen und nimm deinen Körper wahr. Gibt es Bereiche deines Körpers, in denen du besonders viel Wärme und Licht spürst? Verstärke und vergrößere diese Bereiche. Licht und Wärme können sich ausbreiten und deinen ganzen Körper erfüllen. Vielleicht kannst du wahrnehmen, dass deine innere Wärme und dein inneres Licht liebevolle Energien sind, von denen du eine unerschöpfliche Quelle in dir hast. 

Wenn du ganz mit Licht und Wärme angefüllt bist, verschenke sie weiter. Schicke deine Herzenswärme in die Welt. Denke an alle Menschen, die dir am Herzen liegen. Bedenke Menschen, die Licht und Wärme nötig haben. Fühlst du sehr viel Wärme in dir, dann schicke sie zu den Krisenherden dieser Welt. 

Achte darauf, wann es genug ist. Nimm dankbar Abschied und kehre mit deiner Aufmerksamkeit an deinen Sitzplatz zurück. Nimm dir Zeit, wieder in Ruhe anzukommen. Beim Nachspüren kannst du dir noch einmal bewusst machen, wieviel Liebe und Licht du in dir hast.

Möchtest du mehr Inspirationen zur 6. Rauhnacht? Dann schau dir meinen Blog an:

https://m-t-douret.blogspot.com/2021/10/die-6-rauhnacht-herzenswarme.html

Marion

Hinterlassen Sie einen Kommentar